Lichtwellenleiter
Licht- und Videoinstallation, 2013






Lange Nacht der Museen Böblingen Sindelfingen - Licht- und Videoinstallation am K├╝nstlerhaus Altes Amtsgericht

Für die Lange Nacht der Museen in Böblingen und Sindelfingen wurde im Auftrag des Kunstvereins Böblingen eine temporäre Licht- und Videoinstallation im Künstlerhaus Altes Amtsgericht geplant. Dabei wurden außen an der Fassade zwei Projektionen und im Treppenhaus eine Lichtinstallation umgesetzt.
Das Künstlerhaus befindet sich auf dem Schlossberg mitten in der Stadt. Erklimmt man die Stufen entlang der Kirche, erkennt man in Anlehnung an den klassizistisch gehaltenen Stil des Gebäudes die Lettern OBEN als blockartigen, geradlinigen Schriftzug. Im oberen Geschoss befindet sich neben dem Büro die Druckwerkstatt, die Atelierwohnung und ein multifunktionaler Raum, der die Ausstellung beherbergt. Etwas bergab in die Stadt hinein führt der Schriftzug UNTEN auf der anderen Seite des Gebäudes in den Hinterhof und somit in den Ausstellungsraum Schleuse 16, der ebenso vom Kunstverein betrieben wird.
Der Titel Lichtwellenleiter beschreibt in poetischer Form die Möglichkeit des Auf- und Absteigens. Die Lichtlinie dient dabei als Verbindungsstück zwischen den Räumlichkeiten des Kunstvereins im Obergeschoss und im Souterrain. Die Projektionen an der Fassade markieren die beiden Enden. Als entgegen gesetzte Pole stehen sie an gegenüberliegenden Seiten des Gebäudes und ermöglichen gleicherma├čen eine Fernwirkung auf das Publikum, ähnlich einem Leitsystem.

zurück