30 Jahre friedliche Demonstration

30 Jahre friedliche Demonstration


Der Workshop fand 2019 in Kooperation der Osterfeldrealschule in Pforzheim und dem Kupferdächle statt. Das Projekt wurde von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert. Die Stiftung hat für den Workshop digitalisiertes Video-Material von Franz J. Schreiber aus ihrem Archiv zur Verfügung gestellt. Franz J. Schreiber, Journalist und Kameramann, filmte ab 1954 kontinuierlich. Er dokumentierte von 1954 bis 1992 die innerdeutsche Grenze und die Berliner Mauer.

Im Workshop sollte ein Grundverständnis der Funktionsweise von digitalem Video, sowie eine Einführung in Videoschnitt vermittelt werden. Im Workshop wurden Videodateien und Videoschnitt besprochen, und welche Medientechnik man zur Projektion benötigt. Das Ergebnis des Workshops wurde in drei kurzen Filmen bei einer Veranstaltung zum Thema im Kupferdächle Pforzheim projiziert.